Porträt über FPÖ-Sportminister und Vizekanzler Heinz-Christian Strache in der ORF-Sendung “Europa backstage: Hinter den Kulissen des Ratsvorsitzes” vom 23.9.2018.

19 Kommentare

  1. Mehr Möglichkeiten für Calisthenics-Sportler könnten Sie in Wien (auch in den Bundesländern) schaffen. Solche Plätze nehmen in öffentlichen Grünanlagen (Parks) nicht sehr viel Platz ein kosten vergleichsweise wenig in der Errichtung und sind von Jung bis Alt zu benützen. Ein sehr gutes Beispiel ist der kleine Sportplatz im Esterhazy-Park der fast durchgehend den ganzen Tag von Sportlern (oder Sportbegeisterten) besucht wird (auch der Calsithenics-Platz auf der Donauinsel ist gut ausgestattet aber nicht von jedem zu erreichen..!!) !! Auch vielleicht eine Möglichkeit zu schaffen diesen Sport gefördert als Indoor-Variante (da man in den Wintermonaten Outdoor nicht trainieren kann!) zu betreiben würde sicherlich sehr gut von den Menschen aufgenommen werden. Kleiner postiver Nebeneffekt ist daß bei dieser Sportart sich interkulturelle Spannungen erst gar nicht ergeben da dieser Sport von Haus aus eine Art von freundschaftlicher Interaktion zwischen allen schafft. Es bilden sich Sport-Communitys die sich allein über ihre Freude am Sport definieren (auch wieder als Beispiel die Community im Esterhazy-Park zu erwähnen!!). Die Menschen aller Altersklassen und auch verschiedenster KULTUREN treffen sich zum gemeinsamen Sport und gehen offen auf einander zu (und miteinander um). Junge Menschen erleben neue Perspektiven anstatt sich in Handy-Zombies oder gar Drogenkonsumenten zu verwandeln ..!

  2. Quelle: https://www.fpoe.at/themen/parteiprogramm/

    Freiheit, Sicherheit, Frieden und Wohlergehen für Österreich und seine Bevölkerung sind die Leitlinien und der Maßstab für unser Handeln als soziale, leistungsorientierte und österreichpatriotische politische Kraft.
    Unsere Verwurzelung in der reichen Geschichte und in unseren Traditionen ist untrennbar verbunden mit der Verantwortung, die daraus für die aktive Gestaltung der Zukunft für kommende Generationen erwächst.
    Wir bekennen uns zu unserem Heimatland Österreich als Teil der deutschen Sprach- und Kulturgemeinschaft, zu unseren heimischen Volksgruppen sowie zu einem Europa der freien Völker und Vaterländer.
    Wir bekennen uns zu Freiheit und Verantwortung des Einzelnen und der Gemeinschaft, zur Demokratie, zum freiheitlichen Rechtsstaat, zu den Prinzipien der Marktwirtschaft und der sozialen Gerechtigkeit.
    Wir bekennen uns zum Selbstbestimmungsrecht Österreichs sowie zur Bewahrung und Verteidigung unseres in unserer Tradition und unserer geschichtlichen Entwicklung gewachsenen Menschen- und Gesellschaftsbildes.

    Woran ist zu erkennen, dass sich die FPÖ zur Demokratie bekennt, wie es im Parteiprogramm drinnen steht? Bekennt sich die FPÖ auch vor Orban, Putin und Erduan zur Demokratie? Wo steht sie für ihr Parteiprogramm nach innen und aussen ein?
    Woran ist zu erkennen, dass die FPÖ ihr Parteiprogramm umsetzt ?
    Wo ist der Kern der FPÖ?

    Mit freundlichem Gruß Q

  3. Ich habe mir lange den Kopf zerbrochen welche Motivatoren zum zusammenräumen bewegen. Und ein Puzzlestück in dem Bild fehlte und da ist es Danke Heinz! Klingt zwar lustig ist aber Psychologie und Philosophie und Charakterkunde. Ein Mann ist nicht geschaffen alles Hygienisch zu halten in der Natur wirft man eine Bananenschale am Boden und diese verdirbt. Da brauchts kein Putzen oder dutzende irgenwo zu verräumen. Bei Frauen hingegen halten alles Hygienisch wenn ein Kind in anmarsch ist wegen Krankheiten genauso ist der Körper der Frau viel leichter infezierbar durch bakterien und vieren. Das Gefühl des Ekels eine Ur-emotion als Überlebensnotwendiger Faktor um gutes essen vom schlechten Essen zu Unterscheiden angesield im Stammhirn. Während richtiger Eckel eine Schutzreaktion darstellt "Würgreiz" und in abgeschwächter Version auf Körperschprachlicher eine reine ablehnung eines Themas sich zeigt. Die Eitelkeit wird ja verteufelt und da sieht man auch den Schatten wie es Carl Jung beschrieben hat. Die negative Seite von Eitelkeit wäre die übertiebene Eitelkeit während das Geschenk darin versteckt liegt nämlich den nutzen.

  4. Merkt ihr nicht, dass dieser Mann eure Sympathie gewinnen und euch dann langsam unter Kontrolle bringen will wie vor nicht mal 100 Jahren schon einmal einer? Dass der rechte Rand immer näher kommt? Vorsicht, Österreich!!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here